Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

standig niederzulassen oder dauernd oder zeitweilig aufzuhalten, wenr. und solange sie die dortigen Gesetze und Polizeiverordnungen befolgen.

Um dieses Recht beanspruchen zu können, müssen sie mit gültigen Passen oder anderen geniigendcn Ausweispapieren über ihre Person und ihre Staatsangehörigkeit versehen sein; die beiden Teile werden sich durch Notenaustauscli darüber verstandigen, welche Ausweispapiere ausser den Passen als genügend an zusehen sind.

Artikel 2.

Durch die Bestimmungen des Artikel 1 wird niclit berührt das Recht jedes vertragschliessenden Teiles, Angehörigen des anderen Teiles die Niederlassung oder den Aufenthalt zu untersagen, sei es infolge eines gerichtlichen Urteils, sei es aus Gründen der inneren oder ausseren Sicherheit des Staates, sei es weil die Interessen der öffentlichen Gesundheit oder Sittlichkeit es erfordern, oder weil die Personen, weder genügende Unterhaltsmittel besitzen noch durch ihre Arbeitskraft erwerben können.

Artikel 3.

Jeder vertragschliessende Teil behalt sicli vor, den Angehörigen des anderen Teiles, die ihm früher angehört und die Staatsangehörigkeit vor Erfüllung ihrer militarisclien Pflichten verloren liaben, die Niederlassung oder den Aufenthalt zu untersagen. Jedoch soll von der Ausweisung abgesehen werden, wenn sich bei der Prüfung der Yerhaltnisse ergibt, dass der Wechsel der Staatsangehörigkeit in gutem Glauben und nicht zur Uingehung der niilitarischen Pflichten herbeigefiihrt ist.

Sluiten