is toegevoegd aan je favorieten.

Niassische Sprachlehre

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

auch hier m o d o i = Domen haben, dornig sein, nicht mondroi. Auch Verben, deren Stamm mit einem Vocal beginnt, können ein n d r zwischen diesen und das Prafix einschieben, wovon dann das d stehen bleibt bei Anwendung des PersonalPrafixes: Mondriloi (Stamm ilo) udiloi. Gewöhnlich fallen die so eingeschobenen Laute in gleichem Falie wieder aus. Ausnahmsweise kann auch ein Verbum transitivum nur einfach m u vor den reinen Stamm nehmen, z. B. mudönadöna. 1

e) Bei den Verben, die auf a und o enden, wird zwischen diese Laute und das etwa noch vorhandene Suffix gewöhnlich noch i eingeschoben: Manandraigö (Stammm tan dra), mangogo'öisi (Stamm ogo'o). Bei denen die auf i enden, wird wohl noch a eingeschoben: Mamalia'ö, mondronia'ö, und nach u wird, wenigstens in einem Falie, ai eingeschoben: mamönuaigö (Stamm fonu).

f) Beginnt der Stamm eines Verbs mit r, so nimmt derselbe im Infinitiv meistens ein nd vor sich: Mondra'u (Stamm ra'u).

g) Bei einer Anzahl Wörtern wird im Plural ein n g a vorgesetzt, wodurch dann eventuell der Anfangslaut erweicht wird: Ba 1 o wird ngawalö (aber auch daneben z. B. tö 1 u ba 1 ö); o t u wird d u a n ga o t u u. s. w. F u 1 u = zehn, ist unregelmassig. d u a wulu, o f a w u 1 u, 1 i m a w u 1 u und siwa w u 1 u haben das nga nicht, die übrigen aber alle, also nga tritt bei denen die auf «a» enden nicht ein.

Anmerkung: Statt des nga im nördlichen Dialecte steht im südlichen Dialecte in der Regel na; also ngawalö heisst dort nawalo u. s. w.

h) Beginnt der Stamm mit o, so wird nach dem PersonalPrafix m o noch wohl ein 1 eingeschoben : M o 1 o h e (Stamm ohe), aber auch hier u'ohe. Bei dem Verbum molo'ö wird in der Verdoppelung z. B. auch ein g eingeschoben: fago'ögo'ö.

i) Der Anfangslaut der Adjective wird im Plural vielfach mit g wiederholt: Egebua von ebua. In Ausnahmefallen steht auch k statt g, akaoha statt agaoha. Auch bei den Verdoppelungen der Verbal-Stamme kommt dieselbe Wiederholung vor, z. B. manga = essen, i'aga'aga = fr isstfortdauernd

1 In dem Dialecte der Batoe-Iuseln steht statt ndr einfach nd.