is toegevoegd aan uw favorieten.

Niassische Sprachlehre

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

daran, eigentlich regelmassig i'a'a. Auch bei manchen Adverben kommt eine Verdoppelung der ersten Silbe vor, welches aber die Bedeutung nicht weiter verandert, z. B, memege, dadania, ma ma ton ga u.s. w.

k) Werden von den Adjectiven, die mit einem Consonanten beginnen, oder von den intransitiven Verben, Substantive gebildet, so wird nach der Vorsilbe fa und fe oft noch ein a eingeschoben: Bohou wird fa'abohou, moi wird fe'amöi, mofocho wird fa'amofocho, tobali wird fa'atobali. Bei den Verben giebt es jedoch Ausnahmen, z. B. femoro von moro; ebenso tritt a nicht ein bei den Adjectiven mit Negation: Falosochi. In gleicher Weisse tritt a ein bei den Xumeralen, die eine Gesammtheit bezeichnen. z. B. ma'asambua, von sambua; ma'adua, von dua.

Anmerkung: Bei den Negationen ist zu erinnern, dass dieselben im südlichen Dialecte auch mit lo na gebildet werden. Falosochi kann daher auch fa lo na sochi lauten u. s. w.

1) Ausser den hier genannten werden noch hie und da des Wohllauts wegen Laute eingeschoben, die von geringerer Bedeutung sind, z. B. von ichu = Nase wird muhichu oder h u m i ch u = aufschnaufen; von o 1 u' o 1 u wird teko 1 u ; hadia = was, von h a und i a. Es kommt auch vor, dasS die Bedeutung durch einen solchen Laut ein wenig modificiert wird : Oafn = kalt sein, sich kalt fühlen, okafu = kalt (überhaupt, z. B. Speisen).

B. Auslassungen und Z u sa m m en zie.h u n gen.

a) Werden von den Verben mit mo (mu) und ma persönliche Substantive, resp. Participia activa (nomina agentium) gebildet, so kann das Prafix ganz wegfallen und an dessen Stelle das Relativum s i treten, wenn auch meistens nur das m desselben wegfallt, z. B. si usu = der beissende, statt sangusu, von mangusu; si a m b o 1 i = der den Kaufpreiss essende, der Verrather, daneben aber auch si manga mboli, wo also auch das m stehen bleibt; sikoli von mukoli. Die mit dem Prafix m u werfen sammtlich das volle Prafix ab. Bei den instrantiven Verben wird si mit dem Verbal-Stamm verbunden.