is toegevoegd aan uw favorieten.

Niassische Sprachlehre

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

121

sprechend. In der Negation ohne das Relativum: lo boro s 5 c h i = nicht besonders gut, vvörtlich : Es ist kein Grund, kein Anfang da, dass es gut ware. Daneben auch «sibai» u. s. w.: s o c h i s i b a i = sehr gut.

bb) «Umsonst», «vergebens» , z. B. zajazaja golö wa'ngan d r o n i a = es ist vergebliche Mühe sein Bitten , er bittet umsonst (ohne Erfolg). «Umsonst» (ohne Lohn) wird ausgedrückt durch saoha golö = etwas, was man mit Willigkeit und eben ohne Lohn (umsonst) giebt oder thut: saoha golönia wanolonia j a'ó = er hat mir umsonst beigestanden.

cc) «Solange als», «die ganze Zeit hindurch», z. B. goto da ö 15 sofochö ndra'ó = die ganze Zeit hindurch bin ich nicht krank gewesen.

Anmerkung: In eigentümlicher Weise wird auch noch «soeben», «jetzt» durch ein Substantiv ausgedrückt, z. B. F rage: Ha mega so'o? = Wann bist du gekommen ? Antwort: Fa asogu = (wörtlich) mem Ankommen, d. h. ich bin jetzt eben angekommen.

Durch eigentliche Adjective (abgesehen von den adverbialiter gebrauchten Adjectiven) werden z. B. noch ausgedrückt:

aa) «Genug», z. B. no abönö wanguma'ögu chonia

schon genug ist metn Sagen (es) ihm; ich habe es ihm genug gesagt.

bb) «Zu sehr», z. B. no tora wamaosinia tödogu = zu viel ist sein Aergern mich; er hat mich schon zu sehr gedrgert.

cc) «Zugleich», z. B. endronga mege mofanö ira = sie sind vorhin zugleich wegge gangen.

dd) «Lange», z. B. ara ga'agu = lange bleibt mein Bruder.

ee) «Bald», z. B. lo ara tö soia = nicht lange mehr, so wird er kommen; er wird bald kommen.

ff) «Ernstlich», z. B. a'oi dodogu wangalui ja'ia — mein ganzes Herz war dabei (habe ich gebraucht), indem ich es suchte; ich suchte es ernstlich.

Diese letztern lassen sich, wenigstens zum Teil, auch im Verbo ausdrücken, z. B. ma'endrongago wofanö =w ge hen zugleich weg-, oigo dodöu, wangalui ja'ia — branche dein ganzes Herz, es zu suchen; suche es ernstlieh.

8*