Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Dr. Kuyper heuer zu beglückwiinschen. Er war namlich allzeit ein Freund und ein Bewunderer Deutschlands; dessen Einrichtungen er an Ort und Stelle studiert hatte. In seinem Organ hat er des öfteren seine Sympathien zu unserem Lande offen ausgesprochen, ohne dabei selbstverstandlich die Neutralitat der Niederlande auszer acht zu lassen.

Dr. Kuyper hat sich aus dem öffentlichen Leben zurückgezogen, aber sowohl in sozialpolitischen Werken wie auch als Journalist arbeitet er rüstig weiter zum Wohle seiner Nation und der Menschheit. Ad muitos annos!

Kölnische Zeitung.

Dr. Abraham Kuyper als Siebzigjahriger.

Am Dienstag den 29. Oktober hat die anti-revolutionare Partei, die, wie man weisz, neben ihrer politischen auch eine kirchlich-religiöse Bedeutung hat, ihrem Herrn und Meister zu seinem 70. Geburtstag eine Huldigung dargebracht, wie sie hierzulande wohl noch keinem Parteiführer zuteil geworden ist. Aus allen Teilen des Landes waren Abordnungen erschienen, und wer diese im groszen Saai des Gebaudes für Künste und Wissenschaften im Haag vor dem Gefeierten vorbeimarschieren sah, glaubte nicht anders, als dasz hier von einem Feldherrn eine groszartige Heerschau über seine aus siegreichem Kampfe zurückgekehrten Truppen gehalten würde. Der dabei gehaltenen Ansprachen, der dargebrachten Geschenke war fast kein Ende, und als der Gewaltige schlieszlich selbst das Wort ergriff, um in gewohnter Weise den Dank von seiner Person auf die höhere, die menschlichen Geschicke leitende Macht

Sluiten