Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Bei den sg. Koragien (ICorefeste) von Mantinea (in Arkadien) wurde die Riickkehr der Persephone aus dem Kades anschauüch dargestellt. ') Aus der Inschrift über die Mysterienordnung von Andania (in Messenien)2) lasst sich folgern, dass diese Geheimfeier, welche neben der Demeter und der Kore auch den "grossen Göttern" (wohl den Kabeiren) geweiht war, nicht ohne Darstellungen aus der Mythologie verlief.3) Eine heilige Heirat wurde auch in den Mysterien von Phlya (in Attika) vollzogen 4) und gleichfalls in den ursprünglich phrygischen des Attis,5) wie es die bei Klemens v. Al. und anderen6) überlieferte Bekenntnisformel "Ich habe aus dem Tamburin gegessen, aus der Kymbel getrunken, ich habe den Kernos') getragen und bin ins Brautgemach8) eingetreten" bezeugt. Zeremonien vongleicher

1) Lebas-Foucart, Inscr. d. Pelop. n. 352// Z. 19 ff, auch bei W. Immerwahr, Die Culte u. Mythen Arkadiens I (1891) S. 100—102.

2) Ilerausgegeben, mit ausgezeichnetem Kommentar, von Sauppe inden Abhandl. d. Gött. Gesell. d. Wiss. VIII, (1860) S. 217—274.

3) Sauppe, Die Myst. v. And. S. 231.

4) Vgl. über die Mysterien zu Phlya Harrison, Proleg. S. 536 flg. u. 641—646.

5) Attis tritt immer in Verbindung mit Kybele, jener asiatischen Form der "Grossen Mutter" auf. Vgl. über diese Mysterien vorzüglich H. II epding. Attis, seine Mythen und sein Kult (1903), S. 177 205.

6) Klem. v. A. Ermahn. II, S. 14 Ed. Pot., Ed. Stahlin I S. 13. Firmicus Maternus, Über d. Irrtum der prof. Rel. XVIII, S. 102, Ed. Halm., Schol, zu Plat. Gorg. S. 497^. Die Stellen bei Dieterich, Eine Mithraslit. S. 2IÓ flg.

7) Der Ker(ch)nos war ein eigentümliches irdenes Gefass, in welches man Erstlingsgaben des Feldes u. der Heerden (Wolle) trug, vgl. R u b e n s 0 h n, in Ath. Mitt. XXIII (1898) S. 271 —306, mit Abbildungen. Vgl. auch Harrison, Proleg. S. 158 flgg., wo S. 160 ebenfalls eine Abbildung sich befindet. Nach dem Scholion zu Plat. Gorg. 497^ ware der Kernos eine Schwinge gewesen, vgl. Svoronos Erklar. S. 341 (133).

8) Svoronos fasst das betreffende Wort "Pastas" auch als Schwinge oder Wanne auf und bezieht auch diesen Teil der Formel auf die elcus. Weihen, Erklar. S. 341 (i33)- Über das eleusinische in den übrigen Worten der Formel vgl. Harrison, Proleg. S. 158, 536, 549. u. Svoronos. Erklar. S. 481 (273).

Sluiten