is toegevoegd aan uw favorieten.

Das antike Mysterienwesen in religionsgeschichtlicher, ethnologischer und psychologischer Beleuchtung

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Die "Metamorphosen", als Marchendichtung ein Vorlaufer der "Tausend und Eine Nacht", schildern uns als treues Sittengemalde die römische Kaiserzeit in ihrem Kunstsinn, ïhren sittlichen Verirrungen und ihrer ergreifenden Religiösitat. Der Held des Romans, Lucius, ein junger, etwas flatterhafter Gelehrter, wird durch ein unvorsichtig angestelltes magisches Experiment in einen Esel verwandelt') und macht als solcher eine Reihe der sonderbarsten und schlüpfrigsten Abenteuer durch. Schliesslich für eine schmachvolle Zurschaustellung im Zirkus zu Korinth aufbewahrt, gelingt es ihm, sich der Aufmerksamkeit seiner Warter zu entziehen; er schleicht durchs Stadttor hinaus und eilt in vollem Laufe dem Meere zu, bis er unweit Kenchreaes2) todesmatt am Gestade niedersinkt. Da endlich wird ihm die lang ersehnte Erlösung zu Teil.

Zur besseren Orientierung des Lesers führen wir, in so fern dies möglich, den Autor selbst redend ein,3) wie er Lucius seine Rettung erzahlen lasst.

I. "Ungefahr um die erste Nachtwache mit jahem Schreck erwacht, sehe ich die funkelnde Scheibe des Mondes, in überheller Weisse gefüllt, soeben aus den Meeresfluten empoitauchen und da ich mich in der schweigenden Einsamkeit der finsteren Nacht befand, auch davon überzeugt war, dass diese hehre Göttin an Majestat weithin hervorrage, dass alle menschlichen Dinge ganzlich durch ihre Vorsehung gelenkt werden, dass nicht nur alle zahmen und wilden Tiere, sondern auch alles Unbeseelte durch die göttliche Macht ihres Lichtes und Waltens gedeihe, ja selbst die Körper auf Erden, im Himmel und im Meere bald,

1) Daher der gewöhnliche, aber nicht wirkliche Name des Werkes, nl. "Der goldene Esel."

2) Hafenstadt am saronischen Meerbusen.

3) Hierbei habe ich vorzüglich die meisterhafte liollandische Übersetzung von Boeken "Herscheppinge of de gouden Ezel" (1901) benutzt.