Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Die Hande in den Glasern erheben sich über den Tisch ohne irgendwelche Berührung mit ihm zu haben; Herr de Watteville ergreift die Kniee mit den Handen; die Füsse werden von den Beobachtern gesehen. Der Tisch geht horizontal etwa o, 25 M. in die Höhe gemass der Bewegung der Hande Eusapias, welche sich erheben. So schwebt er einige Sekunden und fallt dann plötzlich zurück. Nochmals, unter denselben Priifungsbedingungen, geht der Tisch ungefahr 0,30 M. in die Höhe.

Bis dahin geschahen die Beobachtungen bei vollem Licht". Und spaterhin, bei der Wiirdigung der Ergebnisse dieser Sitzung heisst es: "Was... insbesondere jene dem Tische mitgeteilten Bewegungen betrifft wahrend die Hande Eusapias in den mit Wasser gefüllten und sich ausserhalb jeder Berührung mit dem Tische befindlichen Glasern getaucht waren.... so halten alle anwesenden Beobachter sie für vollkommen echt, da sie keinen Betrug bei ihrer Hervorbringung haben entdecken oder sich denken können."')

Und von diesen Tatsachen heisst es z. St. dass sie "begründen, (ausserhalb jeder Erklarung und jeder Theorie) dass Eusapia aus der Ferne und ohne jegliche Berührung eme Wirkung auf materielle K'órper auszuüben vermag."

Trotzdem sagen die Beobachter im Schlussworte ihres Rapports mit gewissenhafter Vorsicht:

"Wir massen uns nicht an, zu behaupten, dass es unmöglich gewesen ware, uns zu betrügen und noch weniger massen wir uns an ein definitives Urteil in solchen misslichen und so verwickelten Fragen zu fallen, aber wir mussen erklaren, dass trotz fortgesetzter Aufmerksamkeit, trotz Kenntnis der vorausgesetzten Kniffe, wir niemals, bei den Experimenten zu 1'Agnélas, das Medium auf frischer Tat beim Betruge ertappt haben, obgleich wir zuweilen ver-

1) Extér. d. 1. motr.4 S. 319.

Sluiten