Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

ten Hauptwerke auf das angebliche "Gesetz" der Telepathie ') seine ferneren weitgehenden Spekulationen auf.

Hauptquelle über die Telepathie ist das von Gurney, Myers und Po d more 1886 unter dem schwer übersetzbaren Titel "Phantasms of the Living"2) herausgegebene Werk, welches die in Frage stehenden Erscheinungen in ihrem vollen Umfange umfasst. Nach einer geistvollen Einleitung (von Myers) und vorlaufigen zur Vorsicht mahnenden Bemerkungen werden darin S. 10—85 als "experimentelle Basis" die "Gedankenübertragung" (richtiger die Übertragung von allerlei Eindrücken, Bildern3), Worten ohne Vermittlung der bekannten Sinne), sodann S. 86— 113 der "Übergang der experimentellen zur spontanen Telepathie" (d. h. jene Falie, wobei einerseits Fernwirkung erstrebt wurde, ohne dass man andererseits darauf gefasst war) behandelt; der weitere Verlauf des zweibandigen Werkes ist den spontanen Fernwirkungen sowohl rücksichtlich der Umstande worunter (Traum, Halbschlaf, Wachen) als der Ausserungen worin (Ahnungen, Gesichts-, Gehörs-, Tasthalluzinationen) sie auftreten, gewidmet. Ein ungeheueres und sorgfaltig gesichtetes Material liegt hier vor; das Wunderbare ist der nüchternsten Betrachtung unterworfen. Wie sehr auch die Verfasser von der Realitat der Telepathie überzeugt sind, so gestehen sie doch T. I S. 166 mit löblicher Zurückhaltung ein "dass der (von ihnen)

1) Hum. Pers. a. i. surv. I, S. 8, II, S. 282 f. f.

2) Etwa: "Gespenstische Fernwirkungen Lebender", worin "nicht nur sichtbare Erscheinungen, sondern auch Gehörs-, Tast-, oder sogar rein gedankliche- und Gefühlseindrücke" einbegriffen sind,1 Einleitung S. XXXV. Eine verkürzte französische Übersetzung von Marillier, mit einer Einleitung von Prof. Richet, erschien unter dem Titel "Les Hallucinations télépathiques", 3te Aufl. 1899. Die 1897 unter dem Titel "Gespenster lebender Personen und andere telepathische Erscheinungen" herausgegebene deutsche auf der französischen fitssende Übersetzung ist nicht eben zu empfehlen.

3) Vgl. de Kirwan in Cosmos, Rev. d. sciences e. d. 1. applic. 50 année, Nouv. Ser. N: 860, 20 juillet 1901, S. 65.

16

Sluiten