is toegevoegd aan uw favorieten.

Das antike Mysterienwesen in religionsgeschichtlicher, ethnologischer und psychologischer Beleuchtung

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

wohlauf Gerüchte von dergleichen Mirakeln in den Bakchosweihen zurückgehen, wie es ja auch an einer schon VI, S. 167 angeführten Stelle des Livius XXXIX, 13 heisst, dass bei den Mysterien des Liber (Dionysos) in Italien "die Matronen, im Gewande der Bakchen, loshangenden Haares mit brennenden Fackeln zum Tiber liefen und die ins Wasser getauchten Fackeln, weil in denselben sich mit Kalk gemischter unverbrennlicher Schwefel befinde, flammend wieder herauszögen," und wie spaterhin Psellos in seiner gleichfalls VI, S. 166 flg. herangezogenen Schrift "Was die Gr. v. d. Dam. denken," S. 42 Ed. Boissonade, versichert, es gehorte zur alten "Bakchie," viele Feuer in einem gewissen Kreise anzuzünden und durch die Flamme zu springen.

Hinsichtlich der agyptischen Kulte erzahlt der Kirchenvater Epiphanios in seinem gegen die Ketzereien gerichteten Hauptwerke "Arzneimittelkastchen" III, II, n S. 1092 flg. von einem gewissen Feste Folgendes'): " ... diejenigen welche im Gaue von Buto oder in der Stadt Buto2) selbst den Harpokrates3) grossziehen, welche schon Greise an Alter sind und beim Eintritt des heiligen Monats, vom Damon dazu getrieben, die sonderbaren ekstatischen Zeremonien des Horos vollziehen... natürlich Priester jenes Horos und Harpokrates, tragen, mit kahlgeschornem Kopfe . .. schamlos ein knechtisches und fluchwürdiges und kindisches Gebahren

1) Wie noch Jülicher unlangst u. d. W. Epiphanios in Paulys RealEnc.2 VI (1907) Sp. 194 versicherte, ist der Text dieses Werkes "noch sehr vevwahrlost" und die von uns angeführte Stelle ist eines der schlagendsten Vorbilder davon. Wir haben einzelne Satzteilé, welche schwerlich zu berichtigen sein dürften, und zum Verstandnis der in Rede stehenden Tatsachen nichts beitragen, weggelassen.

2) Sie liegt im Delta nahe der Ost-Sebennytischen Mündung. Vgl. Se the u. d. W. Buto in Pauly Real-Enc.2 III Sp. 1087 flg.

3) Ober Harpokrates d. h. "Horos das Kind" vgl. E. Meyer u. d. W. Horos in Rosch. Lex. d. Myth. I Sp. 2746 flg., Budge, Gods o. t. anc. Eg. I S. 468 flg. u. 495 flg. u. Gruppe Gr. Myth. u. Rel. S. 1562 Anm. 4).