Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

um das Feuer, wobei sie ihre Rindenbündel gegen dasselbe neigten. Sie machten im Osten Halt; der Führer naherte sich dem mittelsten Feuer, entzündete eins seiner Rindenbündel und warf es laut kreischend ostwarts über die Hecke des umzaunten Raumes. Er vollzog eine ahnliche Handlung im Süden, Westen und Norden; aber bevor nordwarts der Feuerbrand weggeworfen wurde, entzündete er mit ihm die Rindenbündel seiner Genossen. Sobald jeder Feuerbrand über die Hecke verschwand, bliesen einige der Zuschauer in ihre Hande und machten eine Bewegung alsob sie eine gewisse Substanz der scheidenden Flamme nachschleuderten. Als alle Rindenbündel angezündet waren, begann die ganze Schar einen wilden Lauf um das Feuer. Anfangs hielten sie eng zusammen und spritzten auf einander einen gewissen Stoff von angeblicher Heilkraft... Sodann begannen sie die Feuerbrande gegen ihre eigenen nackten Körper und diejenigen ihrer Genossen vor ihnen zu halten, wobei Niemand sich auch nur einmal umdrehte; bisweilen schlug der Tanzer sein Opfer kraftig mit seinem flammenden Stabe; dann wieder ergriff er die Fackel alsob es ein Schwamm ware und rieb, indem er sich nahe an dem Verfolgten hielt, des Letzteren Rücken wahrend mehrerer Augenblicke als ob er ihn badete... Als sie weggegangen waren, traten viele der Zuschauer nach vorn, hoben einige von den niedergefallenen Stücken der Zedernholzrinde auf, steckten dieselben an und badeten ihre Hande in den Flammen als ein Zaubermittel gegen die übeln Wirkungen des Feuers.

Verbargen diese Tanzer am nachsten Tage schmerzlich geröstete Rücken unter ihren Kleidern ? Ich glaube es nicht, da ich, unmittelbar nach dem Feuerschauspiel, einige der Feuertanzer gesehen und mich mit ihnen unterhalten habe und sie zufriedeij schienen und sich über nichts zu beklagen batten. War die Medizin, womit sie einander besprengten, ihre Rettung? Gewiss nicht, obwohl die Indianer

Sluiten