is toegevoegd aan uw favorieten.

Das antike Mysterienwesen in religionsgeschichtlicher, ethnologischer und psychologischer Beleuchtung

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Eusapia Paladino') soll zuweilen eine abnormale Abnahme bzw. Zunahme des Körpergewichts eintreten und bei den 1892 zu Mailand gehaltenen Sitzungen wurden einige wenige hierauf bezüglichen Proben genommen, worüber in dem von A. Aksakow, G. Schiaparelli, Direktor der Sternwarte zu Mailand, Dr. C. du Prei, A. Brofferio, Prof. der Philosophie, G. Gerosa, Prof. der Physik an der höheren Landwirtschaftsschule zu Portici und Dr. G. B. Ermacora unterzeichneten Rapporte2) u. a. Folgendes zu lesen ist:3)

"Veranderung des Druckes, der durch den ganzen Körper des auf einer Wage sitzenden Mediums bewirkt wird.

Diese Probe war sehr interessant, aber auch sehr schwierig, da es ja einleuchtet, dass jede willkürliche oder unwillkürliche Bewegung des Mediums auf der Plattform der Wage Schwankungen dieser Plattform und folglich des Hebeis verursachen kann. Damit die Probe entscheidend sein würde, war es nötig dass der Hebei, sobald er sich einmal in seiner neuen Lage befand, dort einige Sekunden blieb, um eine Messung des Gewichtes durch Ortsveranderung des Gegen-

1) Prof. A. Lehmann hat die von uns V S. 112 flg. kritisierten Stellen aus Ab. u. Zaub. S. 311 flg. u. 457, in der zweiten Auflage seines Werkes S. 358—363 zwar geandert und erweitert, aber dadurch nur eine noch falschere Vorstellung des Sachverhaltes gegeben. So wird man z. B. aus dem S. 360 flg. Gesagten schliessen, dass F. W. H. Myers und Prof. O. Lodge alle Leistungen der Eusapia für Betrug halten, was aber keineswegs der Fall ist, vgl. Ochorowicz in A. de Rochas, Extér. d. 1. motr.4 S. 202 flgg. und F. Podmore, Mod. Spirit. II S. 202 Anm. 3). Unsererseits verweisen wir nochmals auf die von uns V S. 113 flgg. herangezogene, von A. Lehmann immer noch ignorierte Tatsache. Und schliesslich sei noch erwahnt, dass auch der jetzt den spiritistischen Erscheinungen ausserst skeptisch gegenüberstehende C. Flammarion, vgl. VIII, S. 232 Anm. 3), der auch den von A. Lehmann S. 361 erwahnten Trick sehr gut kennt, vgl. Les forc. nat. ine. S. 270 flg., dennoch, wie auch der keineswegs dem Spiritismus freundliche L. Loewenfeld, vgl. Somn. u. Spir.2 S. 62—69, die Echtheit von Eusapias Mediumschaft einraumt.

2) Zu finden in A. de Rochas, Extér. d. 1. motr.4 S. 41—78-

3) Extér. d. 1. motr.4 S. 52 flg.