Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

S. 310 Z. 3 lies: "des grobstoffiichen Körpers".

XII S. 348, Z. 8. Kiese wet ter, D. Okkult. d. Alt. II S. 803 hat diese Stelle in auffalliger Weise missverstanden.

S. 350 Z. 18. W. Budge teilt in seinem von uns schon öfter herangezogenen Werke, Egypt. Magie1 S. 15—19 die im Westcar Papyrus überlieferte Geschichte des Magiërs Teta mit, welcher einer Gans und auch anderen Tieren den Kopf abschneidet, Rumpf und Kopf durch Zauberworte in Bewegung bringt, bis der Kopf sich wieder auf die richtige Stelle setzt und das Tier wie zuvor lebt; S. 23 verweist er auf den Historiker Mas'üdi, dem zufolge ein jüdischer Zauberer in Küfa Ahnliches verrichtet haben soll. Gewiss sehr interessante Parallelen zu den oben erwahnten Leistungen der Yogin und der amerikanischen Zauberer.

S. 351 Z. 5: Nach "zum Ansehen" folgt: "wie es ziemt anzurichten das Mahl glanzend, sogleich wird er Damonen bringen und Diener.... er wird dies ausschmücken sogleich."

S. 353 letzte Zeile, vgl. L. Kuhlenbeck in Kiesewetter, D. Okkult. d. Alt. II S. 800 Anm. 1).

Sluiten