Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

keyn hindernis uff beyden parthyen an bavv und borngang geschie. Alle vorgenanten und nachgeschrieben artickel und punckten gesten ick Peter und myn cliché huuzsfraw also ergangen und gehandelt mit unnser beyden wissenn und verwilligung. Und han wijder vor obgemelten schultiszen und scheffen uff tag zijt, wie obstet, an den erwirdigen Pater ünd convent eynen kuutch gegert in etlicher morgen zall ecker, die wir eluudt han von des Paffen von Mentz gudt, und uns von ferr wegen und groes der ecker entlegen und schwerlich zu buwenn synt, das er uns uff beijden fluwer als vil von des closters gudt lais, als wir in morgen zal laissen von unserm gude, das wir han und Paffen von Mentz gud gênant wurdt, als mit namen; elff morgen an eyn stuck die wir han bij Michelmordt, neben Irem krummen acker, stossent uff den weg bij Michelmordt, und vier morgen in dem fluwer naher Bonheym, zu welchern andert halb| morgen lygen uff dem holtweg ges. des closters gudt uff beyden syten, item andert halb morgen by dem Ritter-born ges. oben des closters gudt unden zu dem Ri;ter-born, item eyn morgen uff der Welsteyner strassen ges. oben zu des closters gudt Her-Heymer zu Gobels Crisman. Dies bede und begird han ich obgenanter Pater und convent auch gewerdt vil genanten Petern und han im geben vor die elf morgen by unnszren krummen acker gelegen, nuwn morgen an unszrem vierzehenn morgen uff Sprendlinger phadt ges. Her, Heymer Zuffen, heren von Ortenburg Buurges nachphater, item vor die vier morgen im fluwer naher Bosenheym han ich in geben vier morgen bij den sieben morgen Mentzer gudts, die da stossen auff die antheupten lygen iiij morgen naher Boszenheym zu neben den

Sluiten