Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

— 33 —

Manschaftsnamen, die einer Kompagnie zu Fuss angehören, und 5 Nachtragen, welche die Namen von Offizieren und Manschaften enthalten, die einer Kompagnie Reiter anzugehören scheinen und von denen einige Namen doppelt vorkommen.

Wahrend im ersten Teil kein Offizier genannt wird, erfahren wir aus dem zweiten Teil, dass der Hauptmann Jack heisst, sein Adjudant Robyn, und der Leutnant Arnold Keuffen. Was der genannte Hochsteden ist, wird nicht gesagt, er scheint aber auch Offizier gewesen zu sein. Er gehorte wohl der Familie der Herren von Hochsteden an.

Von den Soldaten, deren Heimat ich feststellen konnte, sind die meisten aus Deutschland, ungefahr 70; Belgien und Frankreich haben je über 20, die heutige Niedeiiande 8; ausserdem finden wir 2 aus Luxemburg, 2 Englander, je einen aus Spanien, Italien und Polen. Die Kompagnie scheint nicht weit von Aachen aufgestellt zu sein, denn 9 Soldaten sind allein aus dieser Stadt, Ueberhaupt entstammen die meisten Soldaten der Gegend zwischen Maas und Roer, resp. Rhein. •

Die erste Seite verzeichnet die Plünderung Wittems:

„lm Jaer 1642 den (nicht ausgefüllt) ist die

Weymars Armada in Landt von Geulich gekomen und haben grosse Tyranney gebraucht auf den gondesdach vor Vette Donnredach haben sey Wittem geplundert."

Es folgt nun der Inhalt.

Register und Inhalt allen desen Soldaten wülche sich under die Companie van den Obersten Wachtmeister in deinst begeven haben.

Hans Weylhelm van Damerschey als Apontey. Heiliger Jans van Schlenacken als veeltwebei. Martein Heenrichs van Speca Ga. can (wohl Sergeant). Henrich Borskens gefreider Caperal. Andreis Erncy van Lugk.

Sluiten