Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

punt heeft onthouden, acht Engels het zijn plicht, zich van deze taak als van een „unabgetragene Ehrenschuld" te kwijten; de algemeene richting, waarin hij de oplossing zoekt, geeft hij scherp aan in de volgende gedachte:

„Damit reduzirte sich die Dialektik auf die Wissenschaft von den allgemeinen Gesetzen der Bewegung, sowohl der auszern Welt wie des menschlichen Denkens — zwei Reihen von Gesetzen die der Sache nach identisch, dem Ausdruck nach aber insofern verschieden sind, als der menschliche Kopf sie mit Bewusztsein anwenden kann, wahrend sie in der Natur und bis jetzt auch groszenteils in der Menschengeschichte sich in unbewuszter Weise, in der Form der auszern Notwendigkeit, inmitten einer endlosen Reihe scheinbarer Zufalligkeiten durchsetzen. Damit aber wurde die Begriffsdialektik selbst nur der bewuszte Reflex der dialektischen Bewegung der wirklichen Welt, und damit wurde die Hegel'sche' Dialektik auf den Kopf, oder vielmehr vom Kopf, auf dem sie stand, wieder auf die Füsze gestellt." Het begrip, waarom nu in dit betoog alles draait, is „die wirkliche Welt, d.h. die Entwicklung der Produktivkrafte und der Austauschverhaltnisse."

Bespreken wij eerst het standpunt van Engels ten aanzien van de wijsgeerige wetenschap van zijn tijd; als meest fundamenteel kenmerk kunnen wij constateeren, dat in hem 's menschen Faustische natuur met elementair geweld in verzet komt tegen de Kantiaansche opgeslotenheid binnen het betrekkelijke en phaenomenale: de drang om te kennen „was die Welt im Innersten zusammenhalt", en om op elk gebied met de eeuwige werkelijkheid zelve in aanraking te komen, doet Engels schrijven, dat „die Resultante der vielen in verschiedenen Richtungen agirenden Willen und ihrer mannigfachen Einwirkung auf die Auszenwelt eben die Geschichte ist."1) Van algemeen standpunt bezien verandert het aan de zaak weinig of men de oplossing zoekt in materialistischen dan wel in ideëelen zin: juist daarom hebben de systemen van Hegel en Marx dezelfde

') Vgl. ook den volgenden passus: „Mit Hegel schlieazt die Philosaphie öberfhaupt ab; einerseits weil er ihre ganze Entwicklung in seinem System in der groszartigsten Weise zusammen.faszt, andrersedts weid er uns, wenn auch unbewuszt, den Weg zeigt aus diesem Labynintb der Systeme zur wirklichen positiven Erkenntnisz der Welt," (Ludwig Feuerbach, enz., blz. 8).

154

Sluiten