Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

328. 4. Fehler der wiedergabe. 1. Fehler der unmittelbaren Wiedergabe. Die Wiedergabe vollzieht sich durch die Sprache in Wort oder Schrift oder durch die bildliche Darstellung. Die Fehler der Wiedergabe sind also zunachst bedingt durch die Natur der Sprache bzw der bildlichen Darstellung, ferner durch innere Hemmnisse des Gedachtnisses, des Verstandes, der Affekte, durch au fiere Hemmnisse. Da die inneren Hemmnisse, von denen namentlich die durch die Parteistellung beeinflufite Tendenz eine grofie Rolle spielt, dieselben sind wie die bereits bei den vorhergehenden Akten besprochenen, so erübrigt jetzt, noch Einiges fiber die Sprache bzw die bildliche Darstellung und die auBeren Hemmnisse vorzulegen.

1) Jeder, der den Versuch gemacht hat, eine Beobachtung genau der Wirklichkeit entsprechend anderen mitzuteilen, wird eingestehen, wie schwierig unter Umstanden diese Aufgabe ist und wie leicht ein Zeuge miBverstanden werden kann. Die Sprache bedient sich namlich an Stelle von konkreten Vorstellungen mehr oder weniger allgemeiner Symbole, der Wörter, die an sich eine groBe Vieldeutigkeit besitzen, denen also von Natur aus eine gewisse Tendenz innewohnt, unbestimmt zu sein. Gelingt es also dem Berichterstatter nicht, die allgemeinen Wortbedeutungen, deren er sich bedient, durch die Anwendung der determinierenden Hilfsmittel der Sprache so zu verengern, daB jedesmaj das dargestellte Einzelbild in seiner Konkretheit scharf umrissen hervortritt, so entsteht eine Ausdrucksweise, die im Leser oder Hörer gewisse Vorstellungen nur leise oder nur einseitig anklingen laBt Dadurch wird aber dem MiBverstandnis und dem Irrtum leicht der Boden bereitet

Dazu kommt, daB viele Zeugen, die einen wegen ihrer Naturanlage, andere wegen ihres Bildungsgrades, andere wegen ihrer Jugend (Kinderaussagen) nicht die genügende Fahigkeit haben, die Bestandteile eines sprachlich formulierten Berichtes in richtiger Weise logisch und syntaktisch zu gliedern und zu ordnen, und dies um so weniger, je geringer der Umfang des ihnen zu Gebote stehenden Wortschatzes ist. Die Wiedergabe wird aber auf diese Weise dunkel, unklar, lfickenhaft, widerspruchsvoll, irreffihrend.

Das, was wir fiber die Sprache gesagt haben, gilt vielfach in erhöhtem Mafie von der bildlichen Darstellung, die an sich überhaupt keine Handlung, sondern nur einen kleinen Moment derselben wiedergeben kann und deshalb von Natur aus ebenfalls eine starke Tendenz zur Unbestimmtheit hat.

329. 2) Die auBeren Hemmnisse lassen sich auf eine ungebfihrliche Röcksichtnahme auf andere oder eine direkte Beeinflussung durch andere zurückführen.

a) lm Falie der Rücksichtnahme wirken bei der takenenden Modifikation des früher beobachteten Vorganges vor allem mit die Freude an der psychischen Einwirkung auf die Zuhörer, ein gewisses Verantwortungsgeffihl, auf Grund dessen man andere nicht aufregen oder beunruhigen will, die Gefallsucht, in der man interessant sein möchte, die Furcht vor Strafe oder Zurücksetzung bei Mitteilung der vollen Wahrheit.

Sluiten