Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

a principibus Hollandie, unde captus est a comité et dimissus sicut declarant cronice.

Romanorum rege dominationem Orientalis Fnsie, quam marchiones violenter abstulerunt a principibus Hollandie.

Nach Hulshof muB unter den cronice des Index die Chronik Bekas verstanden werden, die unmittelbar nach den angeführten Worten die Niederlage und Gefangennahme des Bischofs Konrad berichtet Beim Abschreiben aus Beka ist „tertio" anstatt „quinto" gesefet und das Wort „abstulerunt" ausgefallen. Hierzu ist zu bemerken, daB die Auslassung dem Abschreiber des 15. Jahrhunderts zur Last fallt, und daB die Lesart Bekas „ab Henrico quinto rege" in jedem Falie uhrichtig ist, da Konrad 1099 ermordet und Heinrich V. erst 1106 König wurde. Die Lesart des Index „ab Heinrico tertio rege" ist auch nicht ganz richtig, erklart sich aber völlig befriedigend durch die Benutjung des Diplomes vom 17. Febr. 1086 Muller, Cartularium S. 107 No. 68, das die mittelfriesischen Grafschaften dem Bischof Konrad? überweist; Heinrich IV. nennt sich darin tertius Romanorum imperator augustus.

Demnach hat der Index an der fraglichen Stelle einen ursprünglicheren Text als Beka, und dessen Chronik kann mit den cronice des Index nicht gemeint sein. Sie bedeuten viehnehr die Egmonder Annalen und die Egmonder Chronik, die beide zu 1076 von Graf Dietrich V. berichten: ipso episcopo (Conrado) capto et iterum dimisso cum triumpho in propria sua recipitur. DaB eine im Index enthaltene Aufzeichnung Quelle der Chronik Bekas ist, laBt sich auch an einer andern Stelle erkennen. Der Index sagt (S. 54):

Eodem anno 1138 Theodericus comes Hollandie Jherosolimam proficiscens ac anno sequenti revertens presentiam domini pape Innocentii H. adiit, ubi sub annuali tributo IV solidorum Frisingensium monete beato Petro tam Egmondense monasterium quam Reynsburgense obtuüt.

Anno 1139 Innocentius II. papa dedit monasterio Egmondensi et Reynsburgensi exemptionis privilegium.

Oppermann, Untersuchungen zur nordniederlandischen Geschichte. 13

Sluiten