Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

DIE INDOMALAYISCHEN ARTEN VON PYCNOLEJEUNEA

standig. Erganzung zur Beschreibung: Perianthia uno latere innovata, pyriformia, apice rotundata, rostro valido, plicis papulosis longe decurrentibus. Folia floralia perianthio subduplo breviora. Lobulus maximus, ad' 1/3 solutus, bidentilus, dentibus obtusis. Amphigastrium florale foliis floralibus brevins, obovato-oblongum, obconicum, utrinque angulata, apice ad 1fi inciso biloba, lobis triangulatis obtus’s. Androecea sessilia vel terminalia, bracteis 3-4 jugis. (Vgl. Fig. 9a-b)

P. Schiffneri St. — Diese höchst merkwürdige Pflanze, die Stephani zu Pycnolejeunea steilte, fand sich unter dem von mir untersuchten Material nicht. Das Original lag mir nicht vor; die genaue zeichnerische Wiedergabe in den „Nova acta Leopold”. (18) gibt aber ein klares Bild dieser Species. Die nur in wenig Exemplaren vorhandene Pllanze befand sich zur Zeit der Bearbeitung in Amerika und konnte nicht erlangt werden. Ich fand, obwohl mir alle Pycnolejeuneen der Indomalaya vorlagen, nicht eine Art, an die man P. Schiffneri anschliessen könnte. Allein schon der vom aufgeblasene Lobulus und die ausserst steile Stellung der Blatter am Stamm weichen derart vom Habitus der Gattung ab, dass ein Anschluss nirgends möglich ist. Auch ist der rauhe Blattrand, durch die papulos vorstossenden Zeilen hervorgerufen, etwas für Pycnolejeunea ganz artfremdes, wie sich auch die kleinen, weit spreizenden Amphigastrien in unserer Gattung nirgends wiederfinden. Herr Hofrat Schiffner war so gütig, mir mitzuteilen, dass auch er nicht ganz überzeugt davon sei, dass die Pflanze in die Gattung gehore. Es ist wohl am besten, sie als eigene Gattung abzutrennen.

P. connivens (G.ms) Schffn. — Wie aus Nova acta Leopold. (18) ersichtlich ist, hat sich diese ursprünglich von Gottsche und Schiffner aufgestellte Art spaterhin als mit P. ceylanica identisch erwiesen. Die Art ist bereits eingezogen worden. Stephani scheint dies entgangen zu sein, denn sie findet sich noch in Spec. Hepat. Vol. V. pag 622 angegeben.

P. badia St. — Untersucht: P. badia St. n. sp. ex herb. Verdoorn Nr. 11001, Neu Guinea, Stephansort, leg. Karnbach 1888.

Die Kombination des einfachen, regelmassigen Zellnetzes mit dem Fehlen der Ocellen führt innerhalb der Gruppe der echten Breviloben einwandfrei zu dieser Art.

P. bancana St. — Untersucht: P. bancana ex herb. Verdoorn

Sluiten