Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

G. HOFFMANN, MONOGRAPHISCHE STUDIËN ÜBER

über das gesamte indomalayische Florengebiet verbreiteten Pycnolejeuneen gehören vor allem: P. ceylanica, P. tneyeniana und var, P. imbricata und var. Auch P. incisa halte ich für so weit verbreitet. Einige andere lassen, obwohl sie nicht in so zahlreichen Exemplaren wie die eben genannten, vertreten sind, dennoch pan-indomalayischen Charakter erkennen, z.B. P. falsinervis, P. Micholitzii, P. longiloba, auch P. bidentula wird in den Spec. Hepat. als weit verbreitet angegeben: auf Neu Guinea, Borneo, Java, Philippinen bis zu den Fidschi Inseln. Leider befand sich unter meinem Material diese Art nicht, so dass ich mich auf Untersuchung des Typus aus Neu Guinea der mir vorlag, beschranken musste. Auch für P. decurvifolia wird Asia et Oceania tropica angegeben. Mir selbst lagen folgende Exemplare vor: Amboina (Karsten), Mal. Halbinsel (Johore) (Verdoorn), Java (Tjibodas) (Renner), Borneo (Clemens), Philippinen (Micholitz).

Hier muss aber noch betont werden, dass zu diesen panindomalayischen Arten noch andere gehören können, deren Vorkommen bis jetzt auf einzelne Lander beschrankt zu sein scheint, nur weil bestimmte Inseln oder Gegenden von Sammlern nicht so oft oder gar nicht besucht worden sind. Es muss eben berücksichtigt werden, dass nur Gebiete wie Java und Sumatra einigermassen genau bekannt sind. Es mogen daher viele Pycnolejeuneen auf Celebes, Borneo oder in anderen seltener besuchten Landern vorhanden sein, die eben nur zur Zeit nicht zuganglich sind. Es ist sehr wohl möglich, dass noch manche der heute als endemisch geitenden Arten eine wesentlich weitere Verbreitung besitzt und sich als panindomalayisch erweist.

3. Arealerweiterungen. — Dass es doch enger begrenzte Arten gibt, scheint die Tatsache zu beweisen, dass die einzigen aus meinem Material neu hinzutretenden Fundorte der früher für endemisch gehaltenen P. bancana aus der nachsten Nahe dieser Insel, namlich von Singapore stammen. P. vittata ist das erste Mal auf den Philippinen gesammelt; mein Material enthielt 3 Exemplare aus Java und eins von Borneo. Das Verbreitungsgebiet befindet sich hier also genau im Verlauf des Inselzuges von Nordost nach Südwest: Original von Palawan, das als Brücke die Philippinen mit Borneo verbindet, auf Borneo selbst und auf Java. Durch die erforderlich gewordene

Sluiten