Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

d im anlaut lit. ddrbas arbeit, darbus arbeitsam, dirbli arbeiten: Ygl. lit. aszara, ai. dcru neben got. t&ffr, air. dér, lat. dacruma, lacruma, gr. Sasjcpu trane nnd lit. lig as neben aksl. dlugü, gr. ai. dïrghd- lang.

ai'bi n. erbe, erbschaft, an. arfr, ags. yrfe, as. erbi, ahd. arbi, arpi, erbi, davon abgeleitet arbja m. erbe (arbjö ist das femininum dazu), an. arfe, ahd. arpeo, erbo. Verwant sind air. orbe, orpe erbe, comarpe miterbe, lat. orbus, gr. op^xvói; verwaist, armen, orb waise. Der begriffsübergang von 'verwaister' zu 'erbe' ist 'leicht zu verstehen und ebenso der von 'verwaistes gut' zu 'erbgut, erbschaft'. Anders über arbi Sievers (Beitr. 12, 176 f.), der von der be-

deutung 'vieli' ausgeht: an. arfr bedeutet aucb 'och se' und ags. yrfe wird auch für 'vieh' gebraucht, vgl. noch ags. orf vieh (inorf hausgerat).

arbinnmja m. erbnehmer, erbe, s. arbi und niman. Vgl. ags. yrfenuma, ahd. erbinomo.

arbja, arbjö, s. arbi.

arhwazna f. pfeil, an. or, ags. ëarh stellen sich zu lat. arcus bogen (,arquitenens bogenschütze). Scbrader (Bezz. Beitr. 15, 289 f.) halt idg. *arq- für einen baumnamen und vermutet zusammenhang mit hd. arfe, aróepinus cembra, was j edoch wegen des f (b) sehr bedenklich ist. Eine andere unsichere vermutung findet man bei Torbiörnsson (Bezz. Beitr. 20, 140).

arjan pflügen, an. erja, ags. erian, ahd. erran, ein allgem. europ. wort: lit. arm, drti, aksl. orjq, orati, air.

airim, lat. arare, gr. xpiu. Dazu an. ardr pflug, lit. drklas, aksl. raio, air. arathar, lat. aratrum, gr. cipoTpov, armen, araur. Bask. arhatu, arhatzen eggen stammt wahrscheinlich aus lat. aratum, arare.

arka f. kasten, geldkasten, arche, an. ork kiste, sarg, arche, ags. earc, earce kiste, bundeslade, arche, kasten, ahd. arahha, archa arche, vorchristliches lehnwort aus lat. ar ca kiste, kasten. Aksl. ral-a grabhöhle und *raky (czech. rakev sarg) sind in verschiedenen perioden aus dem germ. entlehnt: raka beruht auf arka und *rahj auf *arkö.

arkaggilus m. erzengel, aus gr. ocpxayyeKoc, lat. archangelus.

armahairts barmherzig, ahd. armhërz, dazu arrmhairtei (und armahairtipa) f. barmherzigkeit, ahd. armhërzi. Wie arman lat. christ-' lichen wörtern nachgebildet (misericors, misericordia): aus arms elend und hairtö.

armaio f. barmherzigkeit, zu arman (praet. armaida).

armau sich erbarmen, nachbildung von lat. miserëri, zu arms elend.

arms arm, elend, an. a«f, ags. earm, as. arm, ahd. aram, arm kann aus *arbma- entstanden und mit arbaips verwant sein (Noreen, Pauls Grundr. I1, 465). Nach Johansson (Beitr. 15, 223 f.) beruht es aber auf *arbna-, das er mit gr. opQoivói; verwaist (s. arbi) vergleicht. Meillet (Mém. de la Soc. de Ling. 10, 280) erklart. arms aus idg. *ormo- und vergleicht armen. oKormim misereor („une forme redou-

Sluiten