Geen zoekvraag opgegeven

Tekst
Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

I nd haben wir die Ehre und die Freude auch Delegierten aus andern Landern zu sehen, ich begrüsse vor Allem unseren vielgeliebten und hochgeëhrten Br. Helbing, National-Secretar für Deutschland, der so gastfreundlich ist gewesen in Barmen-Elberfeld, dass wir Ihm sagen: sind Sie schon 25 Mal in Holland gewesen^ Sie werden wenigstens noch 25 Mal willkommen sein. Auch herzlich gegrüsst, hochgesehatzter Director des Westdeutschen Jünglingsbundes, Br. P. Stuhrmann, der sich ganz und gar der Arbeitunter den jungen Mannern widmet und auch den Hollandern auf der XVII Welt-Konferenz in Barmen—Elberfeld die Herzen so tief hat gerührt und so herrlich hat erquickt. Willkommen, Bruder, auf dem Zwolschen Bundestage des N. J. V.! Wir unterschreiben Alle was Sie im modernen Jungmannerproblem geschrieben haben: „Jedenfalls bleibt es bei dem Lutherwort: wo dem jungen Volke geraten und geholfen wird, da ist uns Allen geraten und geholfen." Unserlieber Vater im Himmel gebe Euch beiden recht gute Tage in Holland!

Mit diesem Wunsche bewillkomme ich auch Sie, Herr Pastor Theodor Fliedner aus Madrid, der heute vielleicht denkt, was ich schon in Amsterdam sagte:

„Fern im Süden liegt mein Spaniën,

Spaniën ist mein Heimathland!

Wo in Schatten von Kastaniën Hoffnung keimt von Berg zu Strand!"

Ich habe im Wupperthal geantwortet: „„Holland, die Nachkommenschaft der alten, von den Spaniërn ermordeten „Geuzen" wird die Rache des Christen zeigen; auch diese jungen Manner sagen: „ja, diese Rache ist süss! Erbarme Gott Sich des armen Spaniëns, gehe auch hinter den Pyrenaën am Tag und Ebro die Sonne der Gerechtigkeit auf und finde zumal Jung-Spaniën Heil unter ihren Flügeln!

Also to you, Brother Sumner, come to us from the New World, but via Hamburg, a wellcome of us all. May the Lord give you a good day in Zwolle and may He bless your work for the emigrants to America! We rejoice very much at seeing our Br. Wagenaar from Rotterdam with Br. Sumner, the emigrants-man from America!

Monsieur Balty, Secr. géne'ral de Belgique, soyez aussi le bienvenu. Vous avez écrit: „au travail et au combat! pour la jeunesse qui loin de Christ, flétrit et se perd corps et ame." Dieu vous donne en Belgique bien des victoires!

Welkom voorts, geachte Heer Hijmans, afgevaardigde van de Ned. Chr. Stud.-Vereeniging en wiens tegenwoordigheid ook als bewijs van toenemende sympathie op hoogen prijs wordt gesteld, evenals die van den vertegenwoordiger van den Ned. Mil. Bond en gij allen, die als gasten ons met uwe tegenwoordigheid vereert. En zoude ik dan mogen zwijgen van de referenten, die door hun te spreken woord dezen Bondsdag maken tot een gewichtigen voor heel het Verbond? Maar ik mag niet anticipeeren, ook niet op den avond, wanneer twee andere „zeer gewenschte mannen" Ds. de Haan en Dr. de Moor voor ons zullen optreden. Laat mij volstaan met dezen

Sluiten