Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

XIII

, Wien. (1454—1464). Hrsg. von H. J. Zeibig. Wien 1853.

C. E. Förstemann. Neues Urkundenbuch zur Oeschichte der evangelischen Kirchenreformation. Hamburg 1842.

O Franke. Orundzüge der Schriftsprache Luthers I. Halle a. d. S. 1913.

C. Frommann. Versuch einer grammatischen Darstellung der Sprache von Hans Sachs I. T. Zur Lautlehre. Nürnberg 1878.

A. Oebhardt. Grammatik der Nürnberger Mundart. Leipzig 1907.

A. OeBler. Beitrage zur Geschichte der Entwicklung der neuhochdeutschen Schriftsprache in Basel. Basel 1888.

A. Götze. Frühneuhochdeutsches Olossar. Bonn 1920.

E. A. Outjahr. Die Urkunden deutscher Sprache in der Kanzlei Karls IV. Leipzig 1906.

E. A. Outjahr. Die Anfange der neuhochdeutschen Schriftsprache vor Luther. Halle a. d. S. 1910.

Th. Hampe. Nürnberger Ratsverlasse über Kunst und Künstler im Zeitalter der Spatgotik und Renaissance. Leipzig 1904.

O. Hufnagel. Caspar Schlick als Kanzier Friedrichs III.; im VIII. Erganzungsbandder Mitteilungen des Instituts für österreichische Geschichtsforschung. Wien 1911.

J. Janssen. Frankfurts Reichscorrespondenz nebst andern verwandten Aktenstücken von 1376—1519. Freiburg im Breisgau 1863 (gekürzt: F. R.).

Fr. Kaufmann. Geschichte der schwabischen Mundart. StraBburg 1890.

J. Kehrein. Grammatik der deutschen Sprache des XV. bis XVII. Jhts. 3 B3nde. Leipzig 1855.

L. Kemmer. Versuch einer Darstellung des Lautstandes der Aschaffenburger Kanzleisprache in der ersten Halfte des XVI. Jhts. Würzburg 1898.

Fr. Kluge. Von Luther bis Lessing*. Leipzig 1918.

Lange-Fuhse. Dürers Schriftlicher NachlaB. Halle 1893.

Sluiten