Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Nederl.Tijdschr. voor Geneeskunde j pmf wenckebach.

1904. S. 292. . Groningen.

Zeitschr. für Elektrotherapie 1904. '

Man sieht aus diesem kurzen Résumé, welche enorm schwierige Aufgabe S. sich gestellt hat, wie er den biologischen und physi kalischen F.rfcheinungen auf den Grund geht, urn ihre gemeinsame Grundlage zu erreichen . . . So lange S. selbst nicht glaubt und auch von den I.esern nicht den Glauben verlangt, dass er nun das letzte Wort zar Erklarung der Lebenserscheinungen gesprochen hat, so lange sind die kleinen Mangel seiner Schrift tinerheblich, und wir lejen dis Buch aus der Hand voll Bewunderung für das kriiftige und geistvolle Streben seines Autors: In magnis voluisse sat est.

Hamburger, Osmotischer Druck und Ionenlehre in den medizin. Wissenschaften III, S. 393.

. . . hat die nur 139 Seiten enthaltende, ab-'r doch umfassende und von grosser G.'lshrsamkeit Zeagniss ablegende Schrift viel Anlockendes Sie darf als ein kühner Versuch betrachtet werden, alle Lebenssrscheinungen, inclusive Reiz und Reizwirkung, selbst auch die Katalyse, unter einem einheitlichen Gesichtspunkte zu vereinigen.

Im Verlag von J. F. B E R G M A N N, Wiesbaden, ist ersehienen:

Dr. R. Sleeswijk, Ueber die Art und Wirkung der auslösenden Krafte in der Natur.

Eine physikalisch biologische Studie. Fl 1,95.

Prof. Ü. RoiEN'BACH, Berlin, schreibt 7. Mai 1906: Ihre neueste Schrift wird, wie ich glaube, viel B^achtung finden; denn sie versucht ja in höchst origineller Weise, unter ausserordentlicher Beherrschung des gesammten Materials, die moderne Ionentheorie zur Erklarung biologischer Vorgiinge fruchtbar zu machen. In der wichtigen Frage von der Bedeutung der Qualitat des Geschehens stimmen unsere Ansichten überein . . . Was Sie tiber verschiedene Qualitaten der ElektrizitAt oiler (jualitativ verschiedene Wellensysteme in dem was wir elektrischen Strom nennen, sagen, stimmt mit meiner eigenen Ansicht überein . . .

Prof. H. J. Hamburger, Groningen, schreibt: „Es will mir vorkommen, dass Ihre Hypothese beztlglich des Bestehens verschiedener Arten von Elektrizitat eine sehr glückliche ist.

Sluiten