Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

und Erfahrung dazu, um es gut und schön ausführcn zu können. So scheint es wohl, dass je höher das Bewusstsein steigt und an Stelle der unbewussten Verstandesthatigkeit tritt, um so mehr auch die Erblichkeit der unbewussten Thatigkeiten verloren geht. Das Bewusstsein bewirkt dann auch, dass die damit in der Aussenwelt gemachte Wahrnehmung, ein gewisser ausserer Umstand also, Einfluss ausübt; derartige Einflüsse können nun zwar bisweilen eine ausschliessliche Zufügung zu dem bereits erblich in dem Organismus bestehenden veranlassen, wobei dann nur eine geringe Aenderung des letzteren für die korrelativen Forderungen der Anpassung nötig ist, aber sehr haufig lassen sie dafür teilweise etwas andres an die Stelle treten, es in der W cise ersetzend und also zerstörend; als eine Thatsache letztgenannter Art scheint also das hier Gemeinte wohl verstanden werden zu müssen. Auch in anderen Hinsichten hat der Mensch Fahigkeiten verloren, die niedrigere Wesen besitzen; so diejenige Licht wahrzunehmen ohne Vermittlung des Sehvermögens, so die Regencration verlorener Körperteile bei vielen Tieren wie Crustaceen und sogar Amphibien sehr stark, doch bei dem Menschen nur noch in sehr geringem Grade vorhanden. Auch aus diesem Grunde ist es sehr gut möglich dass der obenerwahnte Muttereinfluss bei niederen Tieren noch sehr stark sein kann, obwohl er bei dem Menschen und sogar bei den höheren Tieren, nur noch sehr schwach oder ausnahmsweise auftritt.

Was mich bei dieser Erklarung durch Suggestion sehr anzieht, ist auch der Umstand dass die soeben von mir gegen die sogenannte Naturphotographie gemachte Hinwendung, dass für diese vermutlich meistens wohl eine lange Einwirkung erforderlich sei, und das Bestehen derselben bezüglich der Nachahmung jener obenerwahnten Fleckchen unannehmbar ist, in Bezug auf sie verfallt. Immerhin kann, wenn dazu nur Empfanglichkeit vorhanden ist, solch eine suggestive Thatigkeit sicher wohl ziemlich plötzlich auftreten; aber wenig annehmbar ist es doch, dass dies ungefahr zugleich bei vielen Individuen der Fall sein sollte und wie könnte sonst solch eine Umbildung erblich geworden seinr Dasselbe

Sluiten