Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Richtungen getrieben. Den Grundschlag für ihr moralisches Leben, den das Verlorengehen des alten religiösen Glaubens bei einem grossen Teil der am meisten entwickelten Glieder der Gesellschaft vernichtet hat, musste die Naturwissenschaft ihnen wiedergeben. Hierzu war sie berufen. Aber wie ist sie dem nachgekommen? Hatte die sittliche Entwickelung der Menschheit unbewusst fortschreitend doch bereits theoretisch die Beschrankung des menschlichen Egoismus durch den Altruismus als ihre Richtung erkennen lassen, und begann die Praxis, sei es auch mit der grossen Tragheit, welche in der Regel jede evolutionelle Veranderung kennzeichnet, sich doch in dieser Richtung fortzubewegen, das reine Studium der natürlichen Evolution hatte ihr diese Richtung auch als die natürliche anweisen können, und ihr so, wie ich dies schon in früheren Schriften auseinandergesetzt habe, dort wo ihr die frühere Stütze des Gottesglaubens entfiel, die viel starkere der Wissenschaft verschaffen können. Statt dessen erhob sich der Darwinismus mit seinem nur den gröbsten Egoismus predigenden dummen Kampf um's Dasein; ebenso wie die Einfalle der Barbaren aus den Zeiten der Völkerwanderung mit einem Male die klassische Kultur zum grossen Teil vernichteten, so nun auch den bereits in der gebildeten Gesellschaft erreichten Standpunkt der moralischen Entwickelung mit ganzlicher Vernichtung bedrohend. War das richtige Studium der Natur im Stande Ungleichheit als allgemeine Regel zu beweisen, welche alle Naturzustande beherrscht, konnte durch dasselbe demnach auf wissenschaft lichem Grunde der grosse geistige Irrtum bestritten werden, welcher jetzt als ein thörichtes Streben nach einer tötenden Gleichheit der Gesellschaft soviel Nachteil besorgt, konnte es ihr auf dieser neuen Basis begriindet vielleicht gelingen, dies in ein Streben zu verandern, welches nur Reformation beabsichtigte der künstlichen und darum schadlichen gesellschaftlichen Zustande von Ungleichheit in einen derartigen, der dem natürlichen Bildungzustand entspricht, der Darwinismus war dazu nicht im Stande. Er erkannte nur diejenige Ungleichheit als in der Natur begründet, welche durch ein rohes Recht des Starksten zu Stande gebracht wird; er

Sluiten