Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

wie Variabilitat und andere, worüber ich bcreits öfters meine Meinung sagte. Zweckmassigkeit, heisst es, kann man überall in den Naturerscheinungen beobachten, und wo diese nun überhaupt besteht, muss es auch ein 1 rinzip geben und sogar nur eins, nach dem sie erzeugt wird. Ich kann dies nicht einsehen. Ich muss vorab bemerken, dass man in den Naturerscheinungen selbst die Zweckmassigkeit nicht wahrnimmt, sondern nur zweckmassige Erscheinungen, und man es kein Ergebniss der Beobachtung nennen darf, wenn man nun eine Eigentümlichkeit jener Erscheinungen zu einem Prinzip abstrahiert, das dieselben verursachen sollte. In derselben Weise ist dies auch, wie oben gesagt, hinsichthch der Variabilitat, Mimicry, u. s. w. geschehen. Die Biologen haben eine ganze Menge derartiger Prinzipien erfunden. Oben trafen wir z. B. bereits das der Sparsamkeit und das der Mannigfaltigkeit an. Werden sie eventuell in den Vordergrund gestellt, so stellen sie sich nicht selten ziemlich mystisch dar. Tatsachlich handelt es sich dabei allein um gewisse Eigenschaften, die bestimmten Naturerscheinungen eigen sind. Bisweilen ist die Annahme berechtigt, dass sie als solche deren Charakter ausdrücken, bisweilen sind sie bestimmt sekundarer Art. Keinesfalls ist man wissenschaftlich dazu berechtigt einen derartigen Charakter für die Ursache jener Lebenserscheinungen zu halten, und ihn in der Weise zu einem sie dermassen beherrschenden Gesetz zu erheben, dass er auch die wissenschaftliche Erklarung dieser Erscheinungen enthielte. Zu dem Zweck wird jedoch ein solches Prinzip, wenn man es einmal angenommen hat, benutzt.

Gegen diese Gesetzmacherei habe ich bereits in M. S. D. und auch oben meine Stimme erhoben. P. missbilligt es ebenfalls auf S. 21 seines Werkes, das zu Erklarende durch ein Gesetz zustande gekommen zu nennen, wahrend die theoretische Aufgabe in dem analytischen Nachweis von Ursache und Wirkung bestehe. Es will mich aber bedünken, dass er selbst in diesen Fehler verfallt. Denn ob man von einem Gesetze oder von einem Piiiuip spricht, kommt hier ja auf dasselbe hinaus. Und nachdrücklich nennt er die Zweckmassigkeit die innere Ursache, aus der dann die seelische Natur abgeleitet wird.

Sluiten