Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

erklaren sucht — kann ich mich ganz mit dem einverstanden erklaren, was 1878 HAECKEL sagte, dass das Seelenleben in allen lebenden Materien und in allem Plasma anwesend und nur was die Stufen ihrer Ausbildung nnd ihren Zusammenhang betrefft, sehr verschieden und so im allmahlichen Aufstieg zur Menschenseele durch eine lange Reihe aufsteigender Zwischenstufen hin begrifïfen sei. In dem Sinne jedoch, dass derselbe auch bei dem Menschen sich noch immer fortsetzt, denn derselbe evolutionelle Prozess findet auch innerhalb derselben Art zwischen den Einzelwesen statt und zwar stets mit derselben überaus grossen Mannigfaltigkeit, die ich oben schon andeutete. Man hat denn auch die Reihe, über die HAECKEL spricht, sich durchaus nicht als eine solche von geradeswegs aufsteigenden Stufen vorzustellen, sondern als ein ausserst verwickeltes Netzwerk, sodass lediglich bei einer umfassenden Übersicht dieses Aufsteigen merkbar wird. Insofern stehe ich also in der Hauptsache auf seiten HAECKELS. Im Folgenden werde ich aber einen eignen Gedankenkurs einschlagen.

Bevor ich weitergehe, möchte ich jedoch noch einmal, so oft ich es auch schon getan habe, nachdrücklich an das erinneren, was WEISMANN bereits vor vielen Jahren ganz mit Recht bemerkt hat, eine Betrachtungsweise, die den noch viel zu wenig gebrauchten Schlüssel zu der Erklarung vieler Lebenserscheinungen enthalt. Die namlich, wonach bei den Individuen einundderselben Art, wenn man bei ihnen standig Unterschiede antrifït, die, obgleich völlig derselben Art, dennoch unter sich quantitativ verschieden sind und also gleichsam aneinander grenzend, deutlich eine bestimmte Richtung anweisen, in der das Variieren von sich geht, an einen Evolutionsvorgang gedacht werden muss, dem alle jene Individuen unterworfen sind. In einem derartigen Prozesse müssen doch, wie bereits auf S. 312 ff. gesagt worden ist, zwischen den Individuen viele Differenzen entstehen, da ja ein jedes je nach seiner individuellen Empfindlichkeit in dieser Hinsicht mehr oder weniger fortgeschritten ist. In allen Gruppen lasst sich dies stets wahrnehmen, ebenso zwischen den Arten unter sich wie unter den Individuen

Sluiten