Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

«Les deux forces contradictoires, mises en jeu dans le rire, ne pouvant aboutir & 1'unité d'une conception, sont obligées de s'écouler au dehors par une dépense d'énergie musculaire.» En vóór hem had Schopenhauer reeds beweerd: 1) «Das Lachen entsteht jedesmal aus nichts Andcrem als aus der plötzlich wahrgenommenen I n k o ngruenz zwischen einem Begrifï und den realen Objecten, die durch ihn in irgend einer Beziehung gedacht worden waren; und er ist selbst

eben nur der Ausdruck dieser Inkongruenz

Jedes Lachen also entsteht auf Anlass einer paradoxen und daher unerwarteten Subsumtion, gleichgiiltig ob diese durch Worte oder Thaten sich ausspricht.»

VII.

Het is vooral geestigheid, die bestaat in eene willekeurige verbinding en samenkoppeling van met elkander in eenigerlei opzicht contrasteerende voorstellingen. «Der Witz,» zegt Vischer, «ist eine F"ertigkeit mit einer überraschenden Schnelle mehrere Vorstellungen, die nach ihrem inneren Gehalt und dem Nexus dem sic angehören, einander eigentlich fremd sind, zu Einer zu ver-

1) Welt als Wille uud VorstelluiiR. II Buch. I § 13.

Sluiten