Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

ganz dem Osirischarakter des Joseph. Denn solange Osiris herrscht, sind die Tage des Glücks, wiihrend sein Hingang alles in Trauer versetzt. Der neue Pharao, der nichts von Joseph weiss oder wissen will, ist Niemand anders als des Osiris Bruder und Gegner Set, der die Herrschaft des Osiris an sich gerissen hat.

Noch ein Yergleichungspunkt bleibt uns übrig, der letzte, aber darum nicht der unwichtigste. Am Schluss der Genesis (50, 25. 26) lesen wir, dass Joseph nach seinem Tode gesalbt und in eine Lade in Aegypten gelegt worden sei, und weiter im Exodus (13, 19) und bei Josua (24, 32), dass die Israeliten bei ihrem Auszug Josephs Gebot entsprechend seine Gebeine mitgeführt und schliesslich begraben hiltten bei Sichem, im Feld, das Jakob von den Kindern Hemors gekauft hatte. Die Lade, in die der tote Joseph gelegt wird, erinnert unmittelbar an die Lade d. h. den Sarg des Osiris. Was uns diese Vermutung zu bestatigen scheint, ist zumal der Unterschied zwischen dem Bericht über den Tod und das Begr&bnis des Jakob und dem Bericht über den Tod und das Begrabnis des Joseph. Jakob ist auch in Aegypten gestorben, aber auch sofort nach seinem Tod von Aegypten aus nach Pal&stina bezw. ins Ostjordanland gebracht worden. Mit Joseph wird nicht ebenso verfahren. Er wird nach seinem Tod in Aegypten in eine Lade gelegt und bleibt in dieser Lade Jahrhunderte lang in Aegypten. Erkl&rt sich das nicht gerade wieder aus der Annahme, dass Joseph Osiris ist, dessen Grab in Aegypten sich befand1? Jede aegyptische Totenstadt hatte ihr Osirisgrab. LTnd wenn nun nach der alttestamentlichen Erz&hlung die Lade mit dem Leicbnam des Ioseph dem Wunsch des letzteren entsprechend von den Israeliten mitgenommen und bei Sichem auf dem von Iakob von den Kindern Hemors gekauften Felde bestattet wurde, so kann diesem Bericht kaum etwas anderes zu Grunde liegen als die Thatsache, dass auch die Israeliten oder ein Teil derselben eine Osirislade gehabt haben. Möglich, dass dieselbe einmal in Sichem sich befand. Doch könnte die Annahme, dass Ioseph daselbst auf dem von Jakob gekauften Acker begraben worden sei,

Sluiten