Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

als Mitglieder des hellenischen Bundes antreffen. Der Frieden zwischen Aitolien und Makedonien und den Griechen, die zu Makedonien hielten, erfolgte erst wieder im J. 217. In der zweiten Halfte des Uiten Jahrh. v. Chr. waren also die Boioter den Aitolern durchweg feindlich gesinnt und liaufig vom Gebrauch des delphischen Orakels ausgeschlossen. Weshalb hat nun aber der Dichter sie statt dessen sich gerade an den Apollon von (iortyn wenden lassen.' Es scheint, dass er das tun konnteohne vom gelehrten, sagenhistorischen Standpunkte aus etwas Ungereimtes zu sagen, da es ja eine Ueberlieferung gab, die minysche Oikisten als Ahnherren der Bevölkerung Gortyns anerkannte '). Dieser L mstand machte seine Erfindung möglich ; der eigentliche Grund dazu muss aber noch ein anderer gewesen sein und ist auch unschwer zu erraten. L m den Vorrang in Kreta stritten sich damals bekanntlich Knossos und Gortyn; ersteres war mit den Aitolern, letzteres mit ihren Gegnern befreundet. Die aitolerfeindlichen Boioter lasst der Dichter also ganz folgerichtig zu dem Apollon von (jortyn gehen. Es braucht keiner langeren Auseinandersetzung um zu zeigen, dass die bei Ant. Lib. erhaltene Fassung der Sage inhaltlich und zeitlich ausgezeichnet fiir Nikander passt. Korinna kann dagegen als Quelle fiir die junge Fassung bei Ant. Lib. nicht in Betracht kommen; als Tanagraierin hat sie ausserdem gewiss die löchter Orions in Hvria oder in Tanagra (was das wahrscheinlichste ist) oder sonst in Theben, aber jedenfalls nicht in Orchomenos, sterben und verklart werden lassen. Ovid hat uns eine thebanische Fassung der Sage erhalten. Es ist wahrscheinlich, dass ausser Korinna noch viele andere griechische Dichter, deren Schriften verloren sind, die Sage der Töchter Orions besungen hatten.

\\ ir haben jetzt schon zwei halle kennen gelernt, in denen

1) Konon (36) leitet einen Ieil der Bevölkerung Gortyns von Amyklaiern her, die aus Imbros und Lemnos stammten. Cf. Strab. VIII, 346

MtvuS», oi rótv 'Apyovaurii« «irsyawi t-jTif iy uh '.l; \vxto*ivm* ïii-nr,;.

) Schol. Nik. Ther. 15' et iz).zïstci VoLvctypaXbv pK?t rdv i'uv/. Xanagra war von 480 bis 456 von Theben unabhangig.

Sluiten