Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

sogar Knospen. Bui Hookeria unterbleibt die Bildung von jungen Pflanzen wieder ganzlich.

c. Culturen auf Agar-Agar.

Es wurde Agar-Agar in destilliertem Wasser gelost und der Boden mit Nahrlösung feucht gehalten.

HOOKERIA QUADRIFARIA.

Culturen beleuchtet.

Verschieden von den vorigen sind die Tatsachen, die sich aus der Cultur auf Agar-Agar ergeben.

Bei Hookeria konnte ich in keinem einzigen Fall das Entstehen von neuen Rhizoiden constatieren.

Nehmen wir Pflanzen mit oder ohne Vegetationspunkt oder Wurzelpol, Pflanzen, deren Seitenknospen oder Endknospen entwickelt sind oder nicht, es bildet sich in allen Fallen Protonema, das in allen Richtungen den Agarboden durchwachst. Am untern Pol, sei es aus den Rhizoiden, sei es aus dem Stamme selbst, findet die iippigste Protonemabildung statt, die ich überhaupt bei Hookeria beobachten konnte. Auch ist nach 3\ Monaten das Protonema noch nicht zerfallen, sondern es wilchst immer weiter. Neue Pflanzen entstehen aber nicht. Am apicalen Pol, wenn die Endknospe abgeschnitten ist, ist die Quantitat geringer; ist die Endknospe intakt, so wilchst sie vertikal nach oben mit neuen Blattern, die, wenn noch sehr jung, sich schon mit Brutknospen bedecken. Sind letztere Organe schon an den altern Blattern anwesend, so bilden sie Keimschlauche, die aber nicht wie die Faden an den Polen das Substrat durchwachsen, sondern ziemlich kurz bleiben. ')

Der Unterschied in den auf Filtrierpapier und Sand

1) Vergleiche spater die Wasserculturen, p. 40.

Sluiten