Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Hinsichtlich der Milchuntersuchung gelten unter andern folgende Regeln: Die Untersuchung musz mindestens jede 14 Tage stattfinden, wobei ein geprüfter Kontrolleur, wenn nötig mit Hiife der Probenehmer, alle Arbeiten verrichten musz. Die Berechnungen müssen nach den, durch eine vom Vorstand des Stammbuches angewiesene Kontrollkommission, festgesetzten Vorschriften geschehen, in welcher Kommission der Molkereikonsulent der Provinz Friesland Sitz hat. Übrigens finden alle Arbeiten unter Aufsicht und Leitung dieser Kontrollkommission statt.

Meiner Ansicht nach ist der einzige schwache Punkt bei dem friesischen Rindviehstammbuch die Kontrolle auf die Geburt der Kalber. Ein Termin von vierzehn Tagen für die Einsendung des Geburtsberichts mit einer Beschreibung des jungen Tieres musz als viel zu lang betrachtet werden und kann zum Betrug Veranlassung geben. Dazu ist es auch nicht recht deutlich, weshalb diese Angabe des Geburtsdatums u. s. w. nicht früher z. B. innerhalb 2 X 24 Stunden geschehen könnte. Kontrolle durch einen dazu angestellten Beambten, würde, wenn die Angabe innerhalb einer so kurzen Frist stattfand, von groszem Wert sein können.

Zum Schlusz dieses Kapitels wollen wir noch erwahnen, dasz alljahrlich vom friesischen Rindviehstammbuch im Frühjahr eine Zentralstierschau und im Herbst eine Körung von ins Stammbuch eingeschriebenen Stieren, Kühen und Kalbern abgehalten wird.

Sluiten