Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

Berechnet man nun unter Yerweudung der gefundenen Zahlen bei 40°,0*2 den Wert von 1\, d.h. setzt in Gleiehung (3) ein:

,, ,jt — 3712—1912 = 1800 nach den Tabellen 4 und fi.

für fF-- = —; fiir '1\ 273 + 40,02.

,„t\ 37,90' 2

so findet man fiir die Umwandlungstemperatur 7',

_ 1800 X 313,2

y'— ,40,11

1800-313,2 /. ^

'1\ = 319,5 also 46°,5 C.

Legen wir der Rechnung die betreffenden Zahlen fiir T— 27-3 -f44,45 /u Grimde, so findet man:

1800 X 317,45

ril 1

'< ~~ , 52,86

1800—317,45 l.

r, = 319,7 also 46°,7 C.

welche Zahl mit der erstberechneten in gnter Uebereinstimmung ist.

6. Bringen wir die geleistete Arbeit in die 1' orin ').

<♦>

wo A die Arbeit in Kalorien ist, q die Wiirmetönung, welche die Umwandlung begleitet, F die Umwandlungstemperatur, T die Temperatur, bei welcher die Uniwandlung stattfindet,

') Studiën zur chem. Dynamik, S. 247.

Sluiten