is toegevoegd aan uw favorieten.

Recueil de travaux offerts par les auteurs à H. A. Lorentz à l'occassion du 25me anniversaire de son doctorat le 11 décembre 1900

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

3 x 1 . 1

■< = l9 o +Z_1^T

folgt ein Umkehrpuukt dev sjiezi tischen Wiirme weinig der Grenz-

linie entlang durch Null nach negativ gelit.

Es ergiebt die Differentiation als Bedingung

Tdn _ 1 ud~ x:—L

Benutzen wir jetzt zur Orientiring die Yorsaussetzung, dass nahezu TTjj = -j t und die in 5 grapliiscli abgeleitete Beziehung

-lgx = .3,4 ^=-7 Sokommt als angeniiherte Bedingung

Der Uebergang tindet also angeniihert statt bei

y.

Fur Werthe von * > 1,42 ist sclion desshalb eine Umkelirung niclit zu erwarten weil der Umkehrpuukt bis zu r = 1 heraufriickt.

Fiir Kiirper rait ^ 1,27 riiekt der Umkehrpuukt naeli diesel- Berechnung bis r = 0,7.") hinauf, da nacli uuserer grafisclien Darstellung von r = 1 bis t = 0,7.") das Zeichen schon fiir Körper mit x ^> 1,20 negativ ist, kehrt das Zeichen der spezilischen Warme des gesiittigten Dampfes also niemals um. Wir kiinnen also nicht wie Nataxsox bei seinem Studium iiber die adiabatische Ausdehnung des Wasserstoll's ') voraussetzt, annehmen dass die spezitische Wiirme des gesiittigten Dampfes bei diesem Körper Umkehrpunkte hat.

') Zeitschr. f. phys. Chem. XVII. p. 27t5. 1895.