Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

5 ltis 8, gewöhnlich 5; die Sprossen horizontal gestellt, nicht verzweigt und 4 oder oy. hoch; die Perforationen oft ungefahr 15,« hoch. Thyllen viel sparlicher. Librifoi mfasern. Mittellamella oft noch schwerer zu sehen. Ofter als voneinander gelost erscheinend. Holzparen° h .y Das paratracheale auf den Tangentialseiten der Gefafie im Blöckchen gezeichnet 33088/3 etwas reichlicher als im anderen. Die inetatrachealen Schichten durch 8 bis 1G Libriformfaserschichten voneinander getiennt, nur sehr selten mehr als 2 Zeilen dick und ungefahr ebensooft 1 wie 2. Das zwischen den Libriformfasern zerstreute sparlich. Markstrahlen seitlich voneinander getrennt im Blöckchen gezeichnet 33088 /3 durch 1 bis 5, oft 2 oder 3 Libriformfaserreihen und im Blöckchen gezeichnet 17007/3 durch 1 bis 7 oft ungefahr 5; im Blöckchen gezeichnet 33088/3 sehr selten"zwei unmittelbar übereinander stellend und in dieser Richtung voneinander getrennt durch 1 bis 3 Schichten schief laufender Libriformfasern oder Holzparenchymfasern. Die der ersten Art im Blöckchen gezeichnet 33088/3 etwas weniger hoch als im anderen. I)ie der zweiten Art zum giölberen leil einfach und die zusammengesetzten weniger oft aus 4 oder 5 Stockwerken zusammengesetzt. Die mehrschichtigen Stockwerke im Blöckchen gezeichnet .i.50cS8p 2- bis 5- sehr oft 3- oder 4- und noch öfter 3- als 4-schichtig, bis 25 oft 10 bis 15 Zeilen hoch; im Blöckchen gezeichnet 12007,3 2- oder 3- und öfter 2- als 3-schichtig, bis 25 oft 15 bis 20 Zeilen hoch; besonders im Blöckchen gezeichnet 33088/3 zuweilen einife Ilüllzellen zeigend.

Sluiten