Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

welehe ihin Versohnung mul Freispreeliung überbriiigen sollten, trafen erst nach soinein Todc, gegen Ende d'js Monats, zu Cortona Pin. Sic hörtcu voii seiner Bukehrung uiid Busse und nacli gewisscnhaftcr und umstandlichcr Prüfung wurdcu alle Nachriehtcn darübcr zu l'rotokoll gebracht.

Dieses Actenstück (processus de niortc Eliae), datirt vora 2. Mai 1253, vcrsehon mit i>apstlicher Best&tigung und guteu Zcugenunterschrifteu, besass in authentischem Exemplar das Conventual-Archiv zu Assisi und Wadding hat cs da selbst eingesehen.

Nach dein Liber conformitatum (lib. II. fruct. 11. fol. 179) und dein Speculum vitae (fol. 172) kehrt des Elias Bruder noch kurz vor dem Ableben desselbeu mit der papstlichen Absolution und dein wieder bewilligten Ordeuskleide zurück und so scheidct der durch des hl. Eranziskus Fürbitte Gerettete in Frieden daliin.

Dio Euhestatte des Elias ist unbekannt. Dass er im Miuoritenconvent von Besangon in Frankreich ehrenvoll bestattet worden, wie Einigo melden, weist Wadding als entscliiedenen Irrthuni zurück. Salinibene macht eine Mittheilung, die, wenn walir, — und er dürfte wol ctwas derartiges nicht leicht zum geringen Kuhme der Brüder nur ersomien haben! — ein trauriges Zeugniss gibt von dem entsetzlichen Ilasse und einer unerhörten Rohheit seiner Ordensgenosseh gegen Elias noch nach dessen Tode. Ein Custos, so erzahlt er (pg. 412), hat die bereits seit langer bestattete Leiche wieder ausgraben und in einen Tümpel (sterquilinium) werfen lassen. So ward dem Armen nicht einmal im Grabe die Kuhe zu Theil! —

In viel spaterer Zeit, nach Afto's Angabe (pg. 80) von 1651 bis 1721, beland sicli in der Portiunculakirche eine Marmortafel, welche — wenigstens tin Zeichen spaterer Pietat! — für des Elias Leichenstein galt. Sie trug die Aufschrift: „Hic iacet — frater Helias Coppi de Cortona, — primus generalis ordinis minorum, — qui obiit X. Kalend. Maii MCCLIII". Proposto Venuti101) liess sie 1721 erneuern und setzte darauf die Worte: „Fr. Eliae Coppio et Carolo Bacciocchio — Franciscani ordinis moderatoribus — domo Cortona — ob legibus sanctissimisque institutis — auctam ornatanujue religiosam familiam — doctrinae ])rudentiae rerum gestarum — parem famam — Cortoneusis

SicUe obeu die Jfote 3.

Sluiten