is toegevoegd aan uw favorieten.

De Nederlandsch-Duitsche Kultuurgemeenschap = Die Niederländisch-Deutsche Kulturgemeinschaft; orgaan der Nederlandsch-Duitsche Kultuurgemeenschap, 1943, 1943

Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

DIE DEUTSCHE AKADEMIE

VON Dr. KURT MEYER

Dr Kuri Meyer von der Deutschen Akademie, der langjahrige Leiter der Sprachwerbearbeit der Deutschen Akademie in Griechenland, der jetzi in den Niederlanden weilt, siellt uns nachfolgenden interessanten Artikel zur Verfügung.

Die Kulturgemein* schaft steht seit der Einrichtung ihrer Sprachlehrgange in einem fruchtbaren Gedanken» austauseh mit den Lektoraten der Deutschen Aka» demie in Belgien. Methodische und allgemeim padagogische Gegebenheiten hier und da konnten zur gegenseitigen Bereicherung verglichen wer* den. Die Kulturgemeinschaft konnte sich für den Aufbau ihrer Kurse mancher Erfahrung der alte« en Kurse der Akademie bedienen. Von Anfang an wurde so mit Erfolg das Lehrbuch „Gesproche* nes Deutsch” verwendet, das von zwei Mitarbei* tern des Goethe=lnstituts der Akademie geschaft fen wurde. Neuerdings ist auch der Niederlam disch=deutschen Kulturgemeinschaft die keit gegeben, erfolgreichen Teilnehmern ihrer Lehrgange nach bestandenem Examen das Diplom der Deutschen Akademie zu überreichen. Den Lehrkraften der hiesigen Sprachkurse, die von Prof. Th. Baader padagogisch betreut werden, steht

die einzige einschlagige Fachzeitschraft, die es bisher gibt, „Deutschunterricht im Ausland” zur Verfügung. Auch diese Zeitschrift wird vom der Akademie herausgegeben. So dürfte es angebracht erscheinen, über die Deutsche Akademie einmal zusammenhangend zu berichten.

Als nach dem Zusammenbruch von 1918 sich endlich die aufbauenden Krafte in Deutschland wieder regen konnten Anfang der zwanziger Jahre —, da fanden sich in München führende Manner der deutschen Wissenschaft zusammen, um endlich einen 200 Jahre alten Plan von Leibniz, den auch Herder erfolglos aufgegriffen hatte, in die Tat umzusetzen. Leibniz hatte eine Akademie gründen wollen, deren vorzüglichste Aufgabe die wissenschaftliche Beschaftigung mit der deutschen Sprache sein sollte. 1925 wurde endlich dieser Plan Wirklichkeit. Die Deutsche Akademie (Akademie zur wissenschaftlichen Erforschung und zur Pflege des Deutschtums) begann mit der Herausgabe oder Unterstützung grundlegender Untersuchungen zur deutschen Sprache und Volkskunde. Seit Jahren wird ferner an einem umfassenden althochdeutï schen Wörterbuch gearbeitet. Daneben sei auch

Foto;. Photothek-Be Das Münchener Maximilianeum