Onderstaande tekst is niet 100% betrouwbaar

1) Elias zcigt siclt st.olz, rücksichtslos und ohne feinere Sitte bei ilem Besuche des Gliirardus de Corrigia, des Podesta von Parma; er erhebt sicli, wie dies Salimbene selbst gesehen haben wil], niclit von seincm Sitze, um den hohen Gast zu begriissen und behalt scine armenisclie Kai>i>e ungenirt auf dem Haupte G2).

2) Er schadigt den Orden durch die (den theologisch gebildeten Ordensgliedern natürlich unwillkommene) Aufnahme einer grossen Zahl von Laienbrüdorn; in diesen sucht er sich eine Stütze seiner Macht zu schaffen und durch ilir Vermogen zu reichen Geldmitteln zu gelangen, wclches unlautere Tliun nach Salinibene allein schon hinreichte, urn seine nachherige Absetzung gerechtfertigt erscheinen zu lassen.

3) Aemter und Würden des Ordens werden „Unwürdigen" übertragen; obwol es an Clerikern nicht mangelt, macht er Laien zu Guardianen, Custoden und Ministern; docli „Gleich und Gleicli gesellt. sich geril."

4) Wahrend soines Generalats reissen Missstande ein, denen er aber ruhig ihren Lauf lasst; keine bessernden Bestimmungen werden getroffen; Laien tragen geistliche Kleider und — kennen nicht einmal einen Buchstaben; Einige wohnen in den Stadten, neben der Kirche der Brüder in Eremitagen eingeschlossen und unterhalten sich durch das Fenster mit Personen weiblichen Geschlechts; Andere hausen und gehen allein, ohne Genossen, tragen einen langen Bart nach Art der Armeniër und Griechen, haben keinen Gürtel, wahrend wieder Andere sonderbar geflochtener Stricke sich bedienen. 'Ach, da gabe es noch viel zu erzahlcn von dem, was mit einem würdigen Aussehen nicht im Einklange stand'! Die Laien besucheu aucli die Capitel, überschwemmen sie fast und _ essen und schlafen doch nur dabei; sic zeigen sich übermütig, krankeu, unterdrücken, verfolgen sogar die Geistlicken. Ah! domme Ilelya, multiplicasti gentem, non magnificasti laetitiam. (Is. IX. 3.)

5) Der General ist zu bequem, den Orden persönlich zu visitiren; er bleibt lieber daheim zu Assisi oder in der Zelle von Cortona, die er sich scliön und angenehm einzurichten verstanden bat.

G) Zahltcn ihm die Provinzialminister nicht Tributc oder brachten sie ihm keine Geschenke, so erfuhren sic seinen Tadel, oft auch noch

02) Mit (lieser Kopfbedeckung, einem langen Barte und finster-strengem BUcke stellt ihn «las Titclbild in Affo's Biographie dar; ob dies blos ein neueres PhanUisiestüek ..der nach einer alteren Vorlage etwa mit dem Anspruche auf einige Aehnlichkeit gefertigt sei, ist nicht gesagt.

Sluiten